Fettpolster und Fettpölsterchen loswerden

Sie sind nervig und unschön – grössere Fettpolster und die kleinen Fettpölsterchen, mit denen man sich so rumschlagen
muss. Leider wird man sie nur unter Anstrengung wieder los – und selbst dann ist man vor einer Rückkehr nicht gefeit.

Fett lagert sich dann ein, wenn wir unserem Körper mehr Energie zuführen, als er verarbeiten und verwerten kann.
Diese überschüssige Energie wird dann für “Notzeiten” eingelagert – und meistens nie gebraucht.

Doch wie wird man diese Fettpölsterchen wieder los? Viele versuchen, sie sich wegzuhungern – leider der falsche Weg,
der nur den Jojoeffekt
auf den Plan ruft. Denn wenn wir einfach zu wenig essen beginnt der Körper, seine Reserven
streng zu rationieren – weil er denkt, dass die Notzeit ja länger anhalten könnte. Dementsprechend langsam nimmt man
deswegen durch Hungern ab – und dementsprechend schnell nimmt man nach Ende der Hungerkur auch wieder zu.

Das Problem ist, dass sich auch kleine Fettpölsterchen nur Schritt für Schritt bekämpfen lassen – und zwar mit der
richtigen Ernährung, der richtigen Menge Sport und ausreichend Flüssigkeitszufuhr. Mit einer Diät sollte das nicht
viel zu tun haben, denn eine
gesunde Lebensweise
sollte man sich generell aneignen. Das heißt also konkret: statt
Chips und Schokolade frisches Obst, statt fetter Leberwurst fettarmen Frischkäse, statt Lammfleisch Putenbrust, statt
Cola Mineralwasser oder Tee. Mit einer solchen Lebensweise wird man nicht nur Fettpölsterchen dauerhaft los, man
senkt auch seinen Cholesterinspiegel ebenso wie den Blutzuckerwert, auch der Blutdruck rängt sich ein. Schon bald
fühlt man sich gesünder und vitaler.
(bo)