Filme legal runterladen

Leider haben sich die Zeiten längst geändert – Filme, Videos oder Musik runterzuladen, ist mittlerweile ziemlich schwierig geworden. “Kopierer” und “Filesharer” werden mit harten Strafen, darunter Geld- und Freiheitsstrafen, belegt.

Was früher Torrent, IRC, napster und morpheus möglich machten, ist heute illegal: das Runterladen von Dateien, vor allem von Filmen. Denn im Zuge der Gewinneinbußen für die Filmindustrie haben sich die Lobbyisten stark – und damit den Internetbenutzern das Leben schwer gemacht. Filme runterzuladen ist heute also zum Risiko geworden – die Wahrscheinlichkeit, dass eines Tages Polizisten mit einem Hausdurchsuchungsbefehl vor der Tür stehen, muss zweifelsohne einkalkuliert werden. Da kommt man als Filmliebhaber im Endeffekt besser weg, sich DVDs billig im Handel zu kaufen – denn die Preise dafür sind in der letzten Zeit in den Keller gerutscht. Dabei gilt: je länger man nach Erscheinen eines Filmes wartet, desto billiger wird die DVD auch werden.

Kurzfilme sind übrigens um einiges leichter im Internet zu finden, als Filme aus Hollywood oder anderen Studios – und auch leichter runterzuladen. Viele dieser Videos können auch nur online angesehen werden – wie zum Beispiel bei youTube oder MyVideo. (bo)