Halsweh bei Kindern mit Hausmitteln behandeln und lindern

Leider können Kinder genauso wie Erwachsene dann und wann an Halsweh leiden. Eltern müssen nicht unbedingt sofort einen Arzt aufsuchen, bis zu drei Tagen kann man abwarten und es mit Hausmitteln versuchen! Als erstes sollte das Kind immer dazu animiert werden, viel zu trinken. So bleibt die Schleimhaut im Rachen immer schön feucht. Dann kann man bei Kindern ab 2 Jahren regelmäßig einen Löffel Honig reichen, dieser lindert nicht nur die Beschwerden, sondern tötet auch Viren und Bakterien.

Über Nacht sollte man zu einem Quark-Wickel greifen. Dazu streicht man 250 g Quark, der lauwarm gemacht werden sollte auf ein Leinentuch, dann kommt die Seite mit dem Quark auf den Hals. Darum nun noch ein anderes Tuch oder einen Schal und das Ganze bleibt über Nacht um den Hals. Am nächsten Tag sollte es dem Kind schon besser gehen. Nun kann man auch am Tage noch mit Wickeln arbeiten, dieses Mal aber Heilerde die mit Wasser zu einem Brei verrührt wird. Das Vorgehen ist das Gleiche, man streicht den Brei auf das Leinentuch, legt es auf den Hals um und darum kommt auch wieder ein anderes Tuch oder ein Schal. Ein Kind kann auch warme Milch mit Honig trinken, das tut sehr gut und auch hier kann der Honig wieder die Krankheit bekämpfen. Hustenbonbons sollte man dem Kind auch geben, aber nur wenn es keinen Husten hat, damit keine Erstickungsgefahr besteht, weil das Bonbon in den Hals rutschen kann. Es gibt auch Bonbons, die das Kind kauen kann, diese bekommt man in der Apotheke. Tee sollte man dem Kind auch geben, am besten Kamillentee und Salbeitee. Und nicht zu vergessen, das Eis! Das Kind kann Eis essen, weil das die Schmerzen lindert, da der Hals durch die Kälte ein wenig betäubt wird.

Dies waren nur einige Tipps, die aber schon wahre Wunder wirken können! Nur wenn gar nichts hilft und die Beschwerden schon drei Tage bestehen, sollte auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden. Meist bekommt man die Halsschmerzen aber mit den Hausmitteln schnell in den Griff!