Tools zur Handyortung und Handy lokalisieren illegal

Sein eigenes Handy lokalisieren ist – zumindest bei O2 – gegen eine geringe Gebühr jederzeit möglich – und dabei sogar relativ genau. Je weiter auf dem Land sich jedoch das Handy befindet, desto ungenauer wird das Handy orten.Will man ein anderes Handy als das eigene lokalisieren, so wird man relativ schnell mit dem Gesetz in Konflikt kommen. Rein theoretisch jedoch kann jedes Gerät, das Funksignale aussendet, geortet werden. Geschieht dies allerdings ohne das Wissen, das Einverständnis oder nicht aus einer Notsituation des Handybesitzers, ist der Vorgang illegal – wer sich erwischen lässt, muss mit Geldstrafen ab 500 Euro bis hin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren rechnen.

Werden Dienste für Handy Lokalisierung angeboten, so sind diese oft so ungenau, dass man sich die Handy Ortung hätte sparen können. Entsprechende Tools, die Handys nach der Mobiltelefonnummer orten und die es nur auf “speziellen” Seiten gibt sind wie bereits erwähnt illegal. Der Versuch einer exakten Handyortung bleibt also ausschließlich der Polizei und ähnlichen Behörden vorbehalten. Für den Privatanwender sind die angebotenen Tools sowohl unbrauchbar als auch illegal. (bo)