Das Idealgewicht berechnen und möglichst dauerhaft halten

Viele Männer und Frauen fühlen sich nicht wohl in ihrem Körper, viele sind sogar komplett unglücklich mit ihm. Die häufigste Ursache ist Übergewicht, mit dem sich die Menschen rumschlagen müssen. Um vom Übergewicht wieder unter zu kommen, versuchen es viele mit Nulldiäten, Hungerkuren, Apfel-, Reis- oder Kartoffeldiäten und Fasten.

Zunächst mal Folgendes: vergessen Sie am besten ganz schnell jegliche Diäten, die sich an einem einzelnen Lebensmittel orientieren – sei dies nun die Ananas-, Reis-, Spargel-, Kartoffel-, Kohlehydrate- oder sogar Fettdiät. All diese Diäten fördern akut Mangelernährung und deren Folgen – außerdem ist der Diäterfolg stets mit einem Jojoeffekt begleitet. Auch das Fasten, Hungern und das Durchführen von Nulldiäten ist zum Abnehmen absolut ungeeignet – vielmehr dienen diese Methoden zum kurzzeitigen Entschlacken. Wer mit solchen Methoden abnimmt, wird auch hier letztendlich mit dem Jojoeffekt belohnt. Das Idealgewicht erreicht man nur, wenn man sein komplettes Leben und seine ganzen Gewohnheiten über Bord wirft und von vorne beginnt. Ihre Lieblingsspeise war bislang Currywurst und Pommes? Schlecht, denn jetzt wird es Rohkost, Obst, Salat und Gemüse werden. Sie trinken gerne Alkohol, Kaffee und Cola? Schade, denn nun sollten Sie auf stilles Mineralwasser, ungesüßte Tees und Apfelsaftschorlen umschwenken.

Übrigens verführen uns viele Nahrungsmittel, falsch zu denken. Sätze wie “Aber in Milchschnitte ist doch viel gesunde Milch” hört man leider viel zu oft – und das nicht nur aus Kindermund. Absolut tabu beim Erreichen des Idealgewichtes sollten übrigens Alkohol, Nikotin und Koffein sein. Zusätzlich zur gesunden Ernährung kommt natürlich ausreichend Sport und Bewegung, am besten an der frischen Luft. (bo)