Im Winter Fenster und Türen einem Check unterziehen

Jedes Jahr kommt er, auch wenn man ihn nicht unbedingt herbei wünscht: Der Winter. Wenn der Winter da ist, wird es meist sehr schnell kalt und man sollte von daher auf einige Dinge achten. Um die Wärme in der Wohnung zu halten und keine zu hohen Heizkosten zahlen zu müssen, sollte man einen Check machen. Der Check ist ganz einfach. Angefangen damit, ob man den günstigsten Anbieter hat, wenn es um die Heizkosten geht. Denn so spart man recht viel Geld ein.

Der Vergleich im Internet dauert nicht lange und von daher sollte man ihn nutzen und eventuell den Anbieter wechseln. Um weiterhin Kosten sparen zu können, muss man alle Türen und alle Fenster genauer unter die Lupe nehmen. Die Wohnungstür ist nicht immer unbedingt unten sehr bündig mit dem Boden und kann viel kalte Luft in die Räume bringen. Hier hilft ein Zugluftstopper Wunder, wer diesen nicht zur Hand hat, kann auch einfach eine Decke einrollen und vor die Wohnungstür legen. Somit hat man schon mal einen Kälteherd gestoppt. Weiter geht es zu den Fenstern, man sollte diese alle mit den Händen abfühlen.

Zieht es irgendwo? Wenn ja, sollte man entweder schnell den Vermieter informieren oder sich aus dem Bauhaus ein Zugluftband kaufen. Man kann so ganz einfach die Fenster abdichten, genau dort, wo die Zugluft hereinkommt. Auch mit einer Balkon- oder Terrassentür kann man so verfahren und dafür sorgen, dass absolut keine Zugluft hereinkommt und man nicht umsonst heizen muss. Mit Zugluft können die Kosten recht immens steigen. Bei einer normalen Heizung, sollt man darauf achten, dass diese nicht mit Möbeln zugestellt ist, sonst kann sie die Wärme nicht richtig verteilen.

Und damit die Heizungsluft nicht für trockene Augen sorgt, sollte man auch immer eine Schüssel mit Wasser darauf stellen. Hat man eine Bodenheizung, stellt man einfach Schalen mit Wasser in Ecken, die nicht jeder gleich einsehen kann. Übrigens empfehlen die meisten Ärzte eine Wärme von 19-20 Grad in der Wohnung, damit man nicht laufend krank wird. Wem dies zu kalt erscheint, kann sich am Abend durchaus auch in eine Wolldecke einkuscheln. Man muss es nicht massiv warm haben und kann so auch noch Geld einsparen!