Ist das Hobby für die Selbstständigkeit geeignet?

Wir leben in einer Zeit, in der es viele Selbstständige gibt. Aber nicht alle können sich auch wirklich halten, von daher ist es vernünftig, sich vorab schon zu fragen, ob die Idee wirklich gut ist und man wirklich den Weg gehen soll. Ein Gewerbe zu haben bedeutet, dass man ständig daran arbeiten muss, genug Geld zu verdienen. Das ist nicht immer leicht für alle Menschen, daher auch die gute Überlegung. Man sollte sich vielleicht auch an einen Unternehmensberater wenden, der schnell ersehen kann, ob es sich lohnt in die Selbstständigkeit zu gehen.

Der Unternehmensberater kann sich seinen Klienten genauer anschauen, ebenso seine Idee und die Vorgehensweise. Er wird ganz ehrlich sagen, ob man damit eine Chance hat oder ob man die Selbstständigkeit besser wieder vergessen sollte. Natürlich mag man dies nicht unbedingt hören, aber die Selbstständigkeit ist nun einmal ein großer Schritt, der gut bedacht sein muss. Auch ohne Unternehmensberater, immerhin kostet dieser auch Geld, kann man sich selbst gut überlegen, ob das Vorhaben etwas bringen wird. Man muss vorab recherchieren. Was genau hat man vor?

Gibt es das schon und wie sieht es mit der Konkurrenz aus? Ist die Konkurrenz klein? Wie kann man agieren, um sich hervorheben zu können? Hat man ein Hobby und will dieses umsetzen? Welches Hobby genau ist es? Wer gerne Graffiti sprüht und Garagen oder Häuser ansprühen will, hat gute Chancen auf eine Menge Kunden. Wer aber gerne mit Toilettenrollen bastelt, kann hier vielleicht nicht unbedingt viel verkaufen. Die Produkte stammen aus dem Recycling, das wäre zwar ein Pluspunkt. Aber die Kunden wissen ja, dass diese Rolle vorher auf der Toilette einer fremden Person stand und das findet man ab und an schon etwas negativ.

Dies sind zwar etwas extreme Beispiele, aber damit wird wohl klar, was gemeint ist. Man muss schauen, mag man nur selbst das Hobby oder kann man viele Menschen damit ansprechen? Wo lebt man, wie will man überhaupt Kunden ansprechen? Was sagen Familie, Freunde und Bekannte zu der Idee. Am besten lässt man einen Monat vergehen, nachdem man die Idee hatte und schaut sie sich dann noch einmal an und entscheidet, ob dies wirklich sinnig ist. Wir wünschen auf jeden Fall gutes Gelingen!