Kindern ein kreatives Malen vermitteln und lernen

Kinder malen sehr gerne und Eltern freuen sich über alle Bilder, die von den Kleinen gefertigt werden. Viele Eltern kaufen Malbücher oder drucken, da wir in einer modernen Zeit leben, einfach Malvorlagen für die Kids aus. Das sollt man aber nicht zu oft tun! Die Kindergärten sehen solche Bilder oder auch Malbücher nicht gerne, weil so die Kreativität der Kinder unterbunden wird.

So heißt es auf jeden Fall, ob es nun so ist oder nicht, sollten wohl alle Eltern für sich alleine entscheiden. Denn wenn man die meisten Kinderärzte fragt, sind diese nicht der gleichen Meinung wie die Kindergärten. Aber es ist doch so, dass die Feinmotorik etwas besser geschult wird, wenn Kinder selbst malen. Im Grunde kann man Kinder ruhig das eine oder andere Bild aus einem Malbuch ausmalen lassen, aber man sollte dafür sorgen, dass es auch von Hand malt. Nur ist wohl etwas übertrieben, denn wenn alle Kinder im Malbuch malen oder Malvorlagen bekommen, ist es wohl schwer, es dem eigenen Kind zu untersagen.

Man sollte nur keine Malbücher oder Malvorlagen mit in den Kindergarten geben, denn dort wird dies oft abgelehnt und den Kindern verboten. Die Kleinen würde dies nur unnötig traurig machen, was man als Elternteil vermeiden kann. Um die Kreativität der Kinder zu fördern und diese mehr Spaß haben, frei Hand zu malen, kann man eine Rolle Tapete auf den Boden ausbreiten und die Kinder wild drauf los malen lassen.

Mit Freunden macht das gleich noch mehr Freude oder eben, wenn die Geschwister sich auch daran austoben oder die Eltern mitmachen. Man kann seine Hände nachmalen, man kann richtig große Häuser malen, lange Flugzeuge oder einen LKW und vieles mehr. Oft ist es so, dass die Eltern sogar auch richtig Spaß bei der Malerei bekommen und die ganze Familie zusammen Spaß hat. Da dies auch nicht jeden Tag so ist, sollte man es einfach mal versuchen!