Laptop und Notebook sind kostengünstiger im Stromverbrauch

Immer wieder wollen die Menschen Strom einsparen, sie überlegen sich immer neue Dinge, wie das wohl gehen mag. Dabei ist die Frage gar nicht so schwer, wenn man sich nur das eigene Stromverhalten einmal genauer anschaut. Deshalb hier einige Tipps, wie man gezielt sparen kann und ganz vorne an befindet sich der Rechner! Einmal muss man schauen, dass man möglichst keine Geräte auf Stand by laufen lässt, dies kostet nur unnötig Geld. Wer dies nicht glauben will, sollte sich einen Stromtester kaufen, dieser zeigt genau den Verbrauch der Geräte an und zeigt auf, wie leicht man eigentlich Geld einsparen kann.

Diese Geräte sind noch nicht einmal teuer und sehr hilfreich. Handys sollte man nach Möglichkeit mit dem passenden Kabel am Computer oder Laptop aufladen, so spart man hier schon einmal Geld. Alle Geräte auf Stand By sollten auch in der Nacht abgeschaltet werden. Außerdem kann man für die Lampen gute Leuchtmittel kaufen, die stromsparend sind. Diese erhält man in sehr vielen Geschäften und kann sich dafür auch beraten lassen! Fernseher sollten nicht in jedem Zimmer laufen, warum sollten nicht mal wieder alle Familienmitglieder zusammen einen guten Film sehen? Wecker kann man auch dann ausschalten, wenn man am Wochenende frei hat oder Urlaub hat. Auch so lässt sich etwas Strom einsparen. Der Trockner sollte nach Möglichkeit gar nicht mehr laufen, selbst mit einer guten Energieklasse ist er ein wahrer Stromfresser. Und mal ganz ehrlich, ein großer Rechner, der verbraucht enorm viel Strom. Es wäre besser zu einem Laptop zu greifen, der in der heutigen Zeit genauso gute Dienste bietet, den es auch in größeren Formaten gibt, so dass man immer noch einen großen Bildschirm nutzen kann und der einfach viel weniger Strom verbraucht.

Das muss man einmal bedenken. Vor allem kann ein Laptop zugeklappt werden, wenn man gerade nicht davor sitzt, ein Monitor von einem großen Rechner kann zwar auch so lange ausgeschalten werden, aber der Rechner selbst nicht und dieser verbraucht nun mal. Wenn man diese wenigen Tipps nutzt und selbst noch einmal genauer hinschaut, ist es gar nicht so schwer Strom einzusparen.