Modetrends und Modetipps für grazile und zierliche Frauen

Worum viele Personen zierliche Frauen beneiden, ist für die Betroffenen häufig ein großes Problem. Die Beine zu dünn, der Po zu flach, die Schultern zu schmal oder gar der Busen kaum vorhanden? Wer denkt, dass schmal gebaute Frauen alles tragen können, irrt- denn einige Modetrends tragen nicht auf, sondern lassen die Figur noch schlaksiger und dünner wirken. Dies ist besonders im Winter der Fall.

Dicke Wintermäntel, und weite Hosen unter denen dicke Strickstrumpfhosen getragen werden, lassen die Proportionen schnell unnatürlich erscheinen. Mit ein paar Tricks, können zierliche Frauen jedoch zu jeder Jahreszeit wundervoll aussehen. Der Volumen- Trend, also weit geschnittene Kleidung trägt auf. Dabei sollte in jedem Fall darauf geachtet werden, dass die Stücke gut sitzen und nicht zu weit am Körper hängen. Wer gerne Hosen trägt sollte besser auf engere Modelle zurückgreifen, da sie die Silhouette besser betonen. Statt Röcke lieber Kleider bevorzugen. Durch sie wird der Körper in zwei Hälften geteilt, was zusätzlich ein wenig kleiner macht. Liebhaberinnen von Röcken müssen aber auf diese auf keinen Fall verzichten. Kurze und enge Röcke sind langen vorzuziehen. Ein zu flacher Po lässt sich wunderbar mit Oberteilen mit Rückenschnürung oder Blusen mit Schößchen kaschieren. Auch kurze Blazer betonen eine zierliche Figur sehr schön. Bei zu schmalen Schultern und einer kleinen Oberweite wirken diese voller wenn Sie zu Babydolls, Stücken mit Puffärmel oder Flügelärmel, Rüschen und Strickoberteilen greifen. Finger weg von Raglanschnitten. Schwarz lässt kleine zierliche Frauen zwar größer wirken, jedoch auch noch schmaler. Optische Länge erreichen Sie mit Kleidung Ton in Ton. Längsstreifen und senkrechte Muster strecken zusätzlich. Auch quergestreifte Oberteile ziehen in die Breite und vergrößern einen kleinen Busen ein wenig. Statt zu großen auffälligen Mustern, besser zu kleineren Designs und Prints greifen. Jede Frau liebt Accessoires. Zierliche Frauen sollten beherzt zu langen Schals greifen. Sie strecken optisch.

Bei Schmuck und Ketten ist Zurückhaltung besser. Hier dezente Stücke bevorzugen. Auffällige und große Schmuckstücke wirken schnell zu massiv und lassen die Trägerin überladen erscheinen. Selbstverständlich lassen Schuhe mit Absatz die Trägerin größer wirken. Abstand genommen werden sollte aber besser von robusten Biker Boots (wirken zu klobig und machen Storchenbeine) und Plateauschuhe. Auf ihnen sehen kleine und zierliche Frauen schnell wie „draufgestellt“ aus.