Natürliche Medikamente und Hilfsmittel gegen Akne

Unter Akne leiden vor allem Jugendliche. Aber auch in späteren Jahren treten vermehrt Unreinheiten wie Mitesser oder Pickel auf der Haut auf. Neben der Veranlagung spielen vor allem die äußeren Lebensumstände und persönliche Gewohnheiten eine Rolle. Die richtige Hautpflege, eine gesunde Ernährung, Heilkräuter und Tees können maßgeblich für eine Verbesserung des Hautbildes sorgen. Die richtige Ernährung spielt eine Rolle, so wie man Zink zu sich nehmen sollte. Zink hilft der Zellregeneration und lässt Hautunreinheiten besser abheilen.

Es ist unter anderem in Linsen, Bohnen, Käse und Haferflocken enthalten. Äußerlich aufgetragen trocknet es Pickel zuverlässig aus. Aber auch Biotin ist nicht zu verachten, denn Biotin (Vitamin H) stärkt nicht nur die Haare und Nägel, sondern unterstützt die Regeneration der Haut. Biotinquellen sind vor allem Spinat und Champignons. Eisen wieder sorgt für einen verbesserten Transport von Sauerstoff in der Haut. Vor allem Frauen leiden häufig unter einem Eisenmangel. Fenchel, Radieschen, Geflügel und Fleisch enthalten besonders viel Eisen. Selen ist auch nicht gerade unwichtig, denn Selen stärkt die Haut und schützt gegen schädigende, freie Radikale. Vitamin C hingegen, das in großen Mengen in Zitrusfrüchten (Kiwi, Orangen, Grapefruit) steckt, lässt Wunden und Pickel schneller abheilen. Folsäure ist maßgeblich für die Gesunderhaltung der Haut verantwortlich. Vor allem Spargel, Tomaten, Lauch und Erdbeeren enthalten die wichtige Folsäure. Vitamin A wieder hilft wirkungsvoll gegen Verhornung der Haut. Spinat, Karotten und Aprikosen sind gute Lieferanten. !!Vitamin A gehört zu den fettlöslichen Vitaminen und benötigt daher zur Aufspaltung ein wenig Fett!! Regelmäßige Gesichtsdampfbäder öffnen die Poren, durchbluten und beruhigen die Haut. Hierzu 5 Esslöffel Brennnessel und 1 Liter Wasser kochen lassen. Mögliche Zusätze für Dampfbäder sind u.a. ätherische Öle wie z.B. Lavendel. Und man kann sich auch mit Spezialdrinks gegen Akne wehren. So kann man 20 g Kamille, 20 g Leinsamen und 70 g Hefe vermengen und nur 1 Teelöffel dieser Mischung täglich in ein Glas Magermilch rühren und trinken. Somit kann man der Akne Herr werden. Es gibt auch gute Heilkräuter, die man für sich nutzen kann. 20 g Katzenschwanz, 20 g Schafgarbe, 10 g Wermut, 20 g Weidenrinde, 15 g Veilchen und 15 g Salbei werden vermischt und auf einen halben Liter Wasser etwa 3 Teelöffel der Mischung verwendet. 10 Minuten lässt man das Wasser mit den 3 TL der Mischung kochen, dann abseihen und den Sud als Waschmittel oder Gesichtsdampfbad verwenden.

Auch ein Tonikum kann man selbst erstellen, dazu braucht man 200 ml Alkohol (45%), 1 Esslöffel Weidenrinde, 1 Teelöffel Beinwellwurzel, 1 Teelöffel Thymian und 1 Teelöffel Rosmarin werden gemischt und dann lässt man das ganze 10 Tage ziehen. Dann abfiltern und damit zweimal täglich die Haut bestreichen. Wie man sieht, ist es nicht schwer, sich gegen Akne zur Wehr zu setzen und das ohne viel Geld ausgeben zu müssen!