Anleitung und Tipps zu Richtig schminken

Leider ist es eine Tatsache: schminken will gelernt sein. Nicht nur die Technik an sich muss geübt werden, auch wann welches Make-up passt, muss herausgefunden werden. Denn ein Ausgeh-Make-up im Büro macht sich komisch, wenn nicht sogar aufdringlich und billig. Für das Büro sollte ein dezentes Make-up völlig ausreichen, wobei “dezent” natürlich relativ ist. Eine Grundierung der Haut kann zunächst nicht schaden, dazu flüssiges Make-up auftragen und danach Puder benutzen.

Achtung bei Augenringen: das Make-up nicht verstreichen, sondern sanft einklopfen, ansonsten werden die bläulichen Verfärbungen nicht richtig abgedeckt sondern werden streifig. Auch ein wenig Rouge auf den Wangenknochen kann nicht schaden, solange nicht zu viel Farbe verwendet wird. Für die Augen eignet sich ein bräunlicher Lidschatten zur Betonung der Lidfalte, das lässt die Augen größer wirken. Die Augenbrauen nur nachziehen, wenn sie akkurat gezupft sind, und auch dann nur sehr zurückhaltend mit der Farbe umgehen. Vor dem Wimperntuschen die Wimpern mit einem speziellen Bürstchen in Facon bringen, ansonsten ist die Möglichkeit höher, dass die Tusche die Wimpern zusammen klebt. Für die Lippen eignet sich ein nicht zu intensiver Gloss mit leichtem Schimmereffekt, sind die Augen nicht zu stark betont, darf es auch ein etwas auffälligerer Lippenstift sein. Für das Ausgehen am Abend eignet sich natürlich ein etwas glamouröseres Make-up, dazu die Haut wie oben beschrieben grundieren, ein Make-up mit Schimmereffekt macht sich besonders gut. Die Augen mit einem geschwungenen Lidstrich betonen, am besten in Schwarz.

Das untere Augenlid mit ein wenig braunem oder grauem Lidschatten betonen und die Farbe verwischen – Achtung, denn dies braucht ein bisschen Übung, ansonsten sieht man aus, als hätte man sich Augenringe gemalt, also am besten ein paar Mal vor dem Spiegel üben. Zwischen Augenbraue und Lid kann man für den Abend ruhig einen schimmernden Lidschatten verwenden – Glitter nur sehr dezent oder am besten gar nicht benutzen. Auch hier wieder die Lidfalte betonen mit einer dunkleren Farbe, zum Beispiel schwarz, grau, braun, ein dunkles Blau oder lila. Auch die Lippen dürfen für den Abend etwas üppiger betont werden, dazu zunächst einen Lippenkonturenstift verwenden und die Ränder der Lippen nachziehen – Farbe nicht dunkler wählen, als den Lippenstift, der danach aufgetragen wird. Das Ganze dann eventuell noch mit ein wenig Lipgloss abschließen, das lässt die Lippen schön schimmern. (bo)