Techniken und Trainingsplan für gesunde Walking Sportarten

Die Menschen der heutigen Zeit möchten gut aussehen, sie wollen fitter sein und einfach nur glücklich sein. Da man viel Stress hat, ist Sport eigentlich für diese Vorhaben genau perfekt. Denn man wird schlanker, wenn man sich bewegt. Ebenso wird man fitter, wenn man im Training ist und da Sport auch Glückshormone frei setzt, wird man viel bessere Laune haben. Doch ist es so, dass manche Menschen gute Vorsätze haben, diese aber nicht umsetzen, weil sie zu bequem sind.

Dabei gibt es einen Sport, wo es eigentlich keine Ausreden gibt und dieser nennt sich Walking. Hier geht es um einen sanften Ausdauersport, und wenn man das Nordic Walking für sich nutzt, hat man mit den Stöckern sogar noch Hilfe beim Training. Walking bringt sanft den ganzen Körper in Form, weil bei diesem Sport eben der ganze Körper bewegt wird. Man kann damit die Ausdauer stärken, das Bindegewebe straffen, den Puls senken, die Atmung normalisieren und mehr. Und vor allem wird gerade Frauen freuen, dass Walking die Pfunde extrem schnell purzeln lässt. Ebenso gibt es keinen anderen Sport, der so viele Muskeln auf einmal trainiert, wenn man ihn ausübt. Ganze 90 Prozent aller Muskeln werden dabei trainiert und genau deshalb entsteht auch ein hoher Energieverbrauch, durch den man gut abnimmt. Weiterhin ist Walking ein guter Einsteigersport, man schafft, was man sich vornimmt! Man braucht keine großartige Ausrüstung für das Walking, außer wenn man sich für das Nordic Walking entscheidet, aber auch hier ist der Einkauf dann schnell erledigt. Am besten steigt man beim Walking mit 2 x 20 Min. wöchentlich ein und lässt den inneren Schweinehund dabei zu Hause. Man sollte das Walking so normal werden lassen, wie das Zähneputzen oder Einkaufen. Man sollte sich feste Tage setzen, wo man trainiert. Man sollte mit dem Training in geradem Gelände beginnen und keine Berg und Talfahrt vorhaben. Um sich beim Training nicht zu verletzen, sollte man sich aufwärmen und das am besten mit Stretching-Übungen. Für alle die es noch nicht wissen, Walking ist ein Sport, der eine Mischung aus Gehen und Joggen ist und von daher recht bequem. Man sollte auf jeden Fall beim Walking 100 Schritte die Minuten schaffen, ansonsten ist es eher das sportliche Gehen und nicht das Walking. Idealer wären sogar 120-130 Schritte in der Minute! Beim Walking erden die Füße direkt nacheinander aufgesetzt, immer ein Fuß berührt den Boden. Dabei sollte man keine zu großen Schritte machen und lieber darauf achten, dass die Ferse aufgesetzt wird und der Fuß dann bis zur Zehenspitze abgerollt wird.

Die Schultern müssen beim Training gerade sein und natürlich auch der Rücken. So bekommt man eindeutig besser Luft. Wenn die Atmung nicht mehr normal ist und man eher hechelt, läuft man definitiv zu schnell und sollte dies ändern. Die Arme werden natürlich auch bewegt und unterstützen so jeden einzelnen Schritt. Nun weiß man alles Wichtiger über Walking und kann im Grunde gleich loslegen!