Tipps und Gestaltungsideen für den Garten

Viele Menschen haben einen Garten und wollen diesen natürlich auch toll gestalten. Dazu braucht man natürlich Möbel und besonders beliebt sind Holzmöbel, außerdem braucht man Blumen, vielleicht einen Teich, Kinderspielzeug und mehr. Wenn es um die Möbel geht und man sich wahrlich Holzmöbel anschafft, muss man diese auch ölen. Denn nur so wird man auch lange etwas von ihnen haben. Wenn man Holzmöbel einmal reinigen muss, sollte dies immer gegen die Maserung geschehen.

Man kann sich natürlich auch für Kunststoffmöbel entscheiden. Diese sind in der heutigen Zeit sehr robust und dazu auch noch günstig. Möchte man aber lieber Rattanmöbel, weil man diese besonders schön findet, sollte man unbedingt wissen, dass man diese mit Vaseline behandeln kann, wenn sie anfangen zu knarzen. Das tun Rattanmöbel sehr gerne, deshalb sollte man die betroffene Stelle sofort mit Vaseline betupfen. Wenn man dies regelmäßig tut, hat man lange Freude mit diesen Möbeln. Im Garten arbeitet man natürlich auch mit Werkzeugen, vor allem wenn man etwas pflanzt. Die Werkzeuge selbst kann man ganz leicht an einem Sichtschutz hängen oder aber auch in einen Taschen-Organisator, der sich an der Schuppentür, an der Terrassentür oder auch Wänden hängen lässt. Nun wären wir auch schon bei dem Einpflanzen. Nicht alle Menschen haben einen grünen Daumen, daher sollte man es sich recht leicht machen und am besten Obst oder Gemüse einpflanzen. Hier kann man nicht so viel falsch machen, wie bei dem Pflanzen von Blumen und doch sieht der Garten schön aus. Auch auf einer Terrasse machen sich die Pflanzen von Obst und Gemüse sehr gut. Man muss auch dringen darauf achten, wo Pflanzen stehen. Stehen Sie viel in der Sonne oder eher im Schatten, sind es eher Halbschattenzustände? Man muss sich selbst nicht sonderlich auskennen, man kann in einem Blumencenter den Zustand beschreiben und wird dann Empfehlungen erhalten, welche Blumen oder andere Pflanzen man für sich nutzen kann. Es gibt Obst, Gemüse und auch Blumen, die besondere Verhältnisse brauchen. Man muss auch dazu wissen, dass man eigentlich draußen nicht düngen muss, da die Blumenerden der heutigen Zeit schon gedüngt sind.

Möchte man unbedingt düngen, nimmt man Flüssigdünger, der dem Gießwasser zugegeben wird und das alle 14 Tage. Viele Menschen pflanzen gerne Rosen ein und wundern sich, wenn diese schwarze Flecken aufweisen. Wenn dies geschieht, handelt es sich um einen Pilz, den man nicht wieder loswird. Man sollte von daher auf jeden Fall Rosensorten kaufen, die absolut robust sind, also weniger anfällig sind. Das sind vor allem die Blumen, die das ADR-Siegel tragen. Außerdem sollte man die Rosen im Mai schon einmal vorbeugend mit einem Schimmelschutzmittel behandeln.