Vorteile und Nachteile von Zweitjobs

Viel Menschen in Deutschland sind arbeitslos, viele andere Leute brauchen trotzdem noch aufstockende Leistungen von Amt, weil ihr Verdienst nicht ausreicht. Noch mehr Leute jedoch, wollen gar nicht vom Amt leben und suchen sich neben dem Hauptjob auch noch einen Nebenjob. Der Zweitjob wird meistens noch in den Arbeitsstunden ausgeführt oder aber auch am Wochenende. Immer mehr Menschen haben so recht wenig Zeit, wenig Zeit für sich alleine, aber auch wenig Zeit für die Familie.

Man ist schnell überfordert und gerät auch an den Rand von Burnout oder hat dies sogar. Und genau mit dieser Krankheit ist nicht zu spaßen. Man sollte sich schon gut überlegen, ob man unbedingt einen Zweitjob braucht oder ob man sich nicht doch lieber ans Amt wendet. Man kann zum Jobcenter/Arge, man kann aber auch bei Kindern versuchen, Kindergeldzuschuss zu beantragen oder aber auch das Wohngeld nutzen. Im Internet gibt es dazu genügend Informationen, so dass man sich gut informieren kann und dann auch meist weiß, an wem man sich wendet kann. Außerdem kann man auch überlegen, ob man sich nicht selbstständig machen möchte und so am Abend oder am Wochenende wenigstens von zu Hause aus arbeitet. Es gibt einige Möglichkeiten dafür, man kann sich auch gerne Bücher mit Geschäftsideen kaufen, die es gerade in Auktionshäusern sehr günstig gibt. Oder aber man schaut selbst einmal genauer, was einem liegt und ob man damit von zu Hause aus Geld verdienen kann. Das wäre natürlich praktischer, weil man so nicht noch zu einem anderen Arbeitsplatz fahren muss und wertvolle Zeit durch die Fahrerei verliert. Und was auch ganz wichtig ist, man muss seinem Chef melden, dass man noch einen Nebenjob annehmen möchte.

In vielen Firmen ist es sogar so, dass man erst die Erlaubnis des Arbeitgebers braucht. Das sollte man bitte nicht vergessen, weil dies auch durchaus ein Kündigungsgrund sein kann. Und diese möchte man ganz gewiss nicht riskieren, weil man ansonsten ja generell ohne Arbeit dastehen würde! Vielleicht kann man seinen Chef ja auch nach einer Gehaltserhöhung fragen, das wäre eine Option, mit der man sich einen Zweitjob oft sparen kann!