Wie viel Wasser man im Sommer am Tag trinken sollte

Jeder Mensch muss zwischen 1-2 Liter am Tage trinken. 2 Liter sind eine sehr gute Menge, aber leider nicht immer. Wenn man im Sommer viel schwitzt, braucht man noch mehr Wasser. Hier raten die Ärzte dann zu 3 Liter. Sportler trinken im Sommer meist sogar 4 Liter Wasser. Trinkt man zu wenig, merkt man dies durch mehrere Dinge. Zum einen kann man die Hitze nicht so gut vertragen und bekommt Kreislaufprobleme. Zum anderen kann dies sogar zu Herzrhythmusstörungen kommen.

Auch wenn es gar nicht so dramatisch kommt, wird man sich immer müde fühlen. Man ist unkonzentriert, kann nicht gut denken. Auch Kopfschmerzen bekommen Menschen, die generell zu wenig trinken. So könnte man nun immer weiter aufzählen, aber es ist wohl klar, dass man auf sich aufpassen muss. Viele Menschen hätten noch nicht mal Verdauungsstörungen, wenn Sie mehr trinken würden. Wasser wird einfach unterschätzt und ist doch so wichtig.

Also sollte man gerade im Sommer genügend Wasser dahaben, um immer etwas trinken zu können. Und auch wenn jetzt manche Menschen sagen, dass sie gar nicht immer Durst haben und deshalb auch nicht viel trinken können: Es geht schon. Manchmal sind die ersten 2-3 Tage in wenig quälend, aber wer mehr trinkt, bekommt auch ein richtiges Durstgefühl und dieses meldet sich dann regelmäßig, so dass man sogar daran erinnert wird zu trinken. Wer sehr wenig trinkt, was natürlich nicht gut für den Körper ist, kennt dieses Durstgefühlt oft gar nicht mehr.

Der Körper hat sich schon umgestellt und das ist im Grunde nicht gut, sondern schon ein Warnsignal. Und genau hier sollte man sofort handeln und trinken, trinken, trinken. Somit wird der Körper sich auch wieder umgewöhnen und schon fühlt man sich viel klarer und wohler. Man kann übrigens sehen, ob man genug trinkt. Gerade im Sommer sollte Pipi im Grunde absolut klar sein, vielleicht einen ganz kleinen Stich Gelb, mehr nicht. Wer dies von sich sagen kann, wird auf jeden Fall genug trinken und kann zufrieden mit sich sein.