Anerkennung und Wertschätzung gegenüber den Mitarbeitern

Firmeninhaber haben Angestellte, diese leisten meist Gutes für das Unternehmen und von daher ist es nie verkehrt, sich diesen auch erkenntlich zu zeigen. Das nicht durch Geschenke, sondern durch Anerkennung und Wertschätzung. Viel zu selten sagt ein Chef einmal Danke für erledigte Arbeiten. Dabei bringen Mitarbeiter oft Herzblut mit in den Job, leisten gute Arbeit, zeigen Engagement und Hingabe. Noch besser arbeiten Mitarbeiter, wenn ihre Arbeit auch anerkannt wird.

Das heißt, man sollte die Mitarbeiter schätzen, man sollte ihnen zeigen, wie viel einem dieser Einsatz gefällt und das man die Begeisterung an der Arbeit bewundert. Dass alleine wirkt sehr motivierend und berührt die Mitarbeiter sehr. Kleine Geschenke, diese müssen nicht teuer sein, erhalten ja im Grunde die Freundschaft und bei den Mitarbeitern das tolle Engagement. Deshalb sollte man dies ruhig auch einmal tun, ob es nun eine Blume für die Mitarbeiterin ist, eine CD oder anderes. Wenn man ehrlich ist, ist man auf die Mitarbeit angewiesen. Gut, wenn ein Arbeitnehmer geht, kann man einen neuen einstellen. Aber nicht alle Mitarbeiter sind unbedingt motiviert und deshalb muss man gutes Personal einfach halten. Viele Arbeitnehmer sind sehr unzufrieden mit dem eigenen Unternehmen, in dem sie arbeiten. Dies hat eine Studie bewiesen. Die Menschen kündigen nur nicht, weil sie nicht arbeitslos sein möchten und auch Angst davor haben, keine neue Anstellung zu finden. Dies sollte ein Arbeitgeber erkennen. Man ist nur dann ein guter Chef, wenn man sieht, wie es den Mitarbeitern geht. Motivierung ist alles, ein freundliches Wort ebenso, auch ein Lächeln im Vorbeigehen ist sehr hilfreich.

Umso besser das Arbeitsklima ist, umso besser wird auch die Mitarbeit sein. Wenn man sich dies merkt und auch so handelt, wird man sich selbst besser fühlen und ebenso auch die Mitarbeiter. Wer motiviert ist, bringt einfach mehr Leistung, so ist es in allen Bereichen des Lebens, also auch auf der Arbeit!