Augenschonendes und entspanntes Arbeiten am Computer

Es gibt viele Menschen, die in der heutigen Zeit vor dem Rechner sitzen. Ob nur stundenweise oder den ganzen Tag. Meistens beruflich, aber auch privat verbringt man einiges an Zeit vor einem Computer. Die Bildschirmarbeit aber bedeutet für die Augen eine hohe Belastung! Wer viel vor dem Computer sitzt, sorgt dafür, dass die Augen nicht mehr oft in die weite Distanz blicken müssen und dies greift die Sehschärfe auf Dauer an.

Damit die Augen nicht zu sehr leiden, muss man regelmäßige Pausen machen und vor allem dafür sorgen, dass die Augen auch schon einmal in die Ferne schweifen. Weiterhin sollte man vor dem Computer öfter einmal die Augen schließen, mindestens für 15 Sekunden, etwas länger wäre auch ganz gut. Um trockene Augen zu vermeiden gelten ebenfalls die Pausen und man sollte auch immer wieder den Raum durchlüften. Das war noch nicht alles, wenn man die Augen nicht zu stark anstrengen möchte, sollte man dafür sorgen, dass man einen halben Meter Abstand vom Rechner hat. Also das Gesicht zu dem Monitor genügend Abstand hat. Zwar ist es heute immer schön bequem, den Computer oder auch mittlerweile das Tablet auf den Schoß zu nehmen, oft ist der Abstand dann aber viel zu klein. Da man leider nur ein Augenpaar hat, sollte man sich an diese wenigen Tipps halten. Der Computer ist mit Sicherheit eine ganz tolle Erfindung, er hat viele Berufe hervorgebracht und doch sollte man an sich selbst und die eigene Gesundheit denken. Der regelmäßige Augenarztbesuch gehört auch dazu.

Immerhin kann der Augenarzt recht schnell erkennen, ob man an trockenen Augen leidet, ob sich der Lidschlag verringert hat und mehr. Dementsprechend kann er dann handeln und seinen Patienten beraten. Übrigens sollten Menschen, die beruflich viel vor dem Computer sitzen müssen, in der Freizeit andere Dinge tun und nicht auch noch auf den Bildschirm starren. Den Augen tut man damit keinen Gefallen!