Aktuelle Entwicklung beim Bauzins vergleichen

“Wer jetzt baut, der spart wie noch nie” – sagen zumindest die Experten. Denn die Bauzinsen sind im Keller und werden es wohl auch noch eine ganze Weile bleiben. Baufinanzierungen sind langfristige Darlehen, ihre Laufzeit dauert oft über zwanzig Jahre. Je länger die Laufzeit des Darlehens, desto niedriger ist der Bauzins. Allerdings macht sich die Zinshöhe nicht nur an der Laufzeit, sondern auch an der Höhe des Kreditbetrages und der Bonität des Kreditnehmers fest.

Zudem spielt die Zinsbindungsfrist bei der Höhe der Bauzinsen auch eine Rolle: je länger die Zinsen festgeschrieben, also nicht variabel sind, desto höher ist der Zinssatz letztendlich auch. Wird der Zinssatz hingegen variabel gewählt, so sollte zumindest ein Zinscap gesetzt werden, um eventuell in den Himmel steigende Zinsen aufhalten zu können. Die Bauzinsen sind, zusammen mit dem Tilgungsanteil und den weiteren Kreditnebenkosten, in vertraglich festgelegten, meist monatlichen Raten, vom Debitor zurückzuzahlen.