Tipps und Muster einer erfolgreichen Bewerbung

In Zeiten verstärkter Arbeitslosigkeit ist die Zahl der Bewerbungen, die auf eine freie Stelle eingereicht werden, enorm. Um unter anderen Mitbewerbern aufzufallen, muss die eigene Bewerbung hervorstechen und überzeugen.

Der Lebenslauf
Wichtiger Teil einer Bewerbung ist der Lebenslauf. Dieser sollte möglichst lückenlos das bisherige Schul- und Arbeitsleben des Bewerbenden darstellenden. In europäischen Ländern sollte auch ein Lichtbild auf dem Lebenslauf nicht fehlen, in Nordamerika hingegen wird ein Lebenslauf mit Lichtbild nicht gerne gesehen. Selbstverständlich darf man nicht lügen, alle Angaben im Lebenslauf müssen der Wahrheit entsprechen und gegebenenfalls nachgewiesen werden.

Das Bewerbungsschreiben
Verpönt sind selbstverständlich Grammatik- und Orthographiefehler, die sich in einem Bewerbungsschreiben einfach gar nicht gut machen. Hinzu kommt ein sinnvoller inhaltlicher Aufbau des Schreibens, enthalten sein sollten unbedingt Dinge wie warum gerade der Bewerber für den Job geeignet ist, was er für die Firma investieren und einbringen möchte und was er von der angebotenen Stelle erwartet. In einem solchen Schreiben darf man ruhig dick auftragen und mit seinen Qualifikationen “angeben”, solange sie der Wahrheit entsprechen.

Besonders auffällige Bewerbung?
Eine Bewerbung muss, zumindest äußerlich, nicht besonders auffällig sein. Im Gegenteil, denn viele Arbeitgeber reagieren irritiert oder sogar verärgert, wenn die Standardbewerbungsform nicht eingehalten wird, selbst wenn es sich um eine recht einfallsreiche und phantasievolle Bewerbung handelt. Man sollte also besser inhaltlich, als mit der Form der Bewerbung versuchen, Überzeugungsarbeit zu leisten. (bo)