Gehen ist gut für die Gesundheit und körperliches Wohlbefinden

Jeder Mensch geht Tag für Tag, Babys oder besser gesagt Kleinkinder sind froh, wenn sie dieses erlernen. Aber mit der Zeit werden die Menschen fauler und gehen immer weniger. Gerade wenn man einen Führerschein hat, erledigt man viele Wege mit dem Auto und läuft kaum noch zu Fuß. Dazu nutzt man kaum noch Treppen, wenn es in einem Gebäude doch Aufzüge gibt.

Das ist wirklich schade, denn Gehen ist mehr als gesund! Gehen, wird auch als Laufen bezeichnet und fördert die Gesundheit. Wer viel läuft, strafft das Bindegewebe, setzt Glückshormone frei, hält die Muskulatur in Schwung und vieles mehr. Man kann Krampfadern vorbeugen, man kann sein Gewicht halten, man bekommt den Kopf frei und kann Stress abbauen. Und doch wird das Gehen absolut unterschätzt und die Menschen sitzen lieber. Es gibt immer wieder neue Ausreden, mal ist es zu kalt, mal zu heiß, mal zu schwül, mal zu nass, mal schneit es und der Wind ist auch nicht zu verachten. Dabei kann man sich doch dem Wetter entsprechend anziehen und dafür sorgen, dass man sich fit hält. Bei jedem Wetter kann man mit der passenden Kleidung vor die Tür gehen und laufen. Es gibt eigentlich gar keine Ausrede! Man sollte das Gehen einfach nutzen, nichts befreit mehr von all den Sorgen, man bekommt neue Ideen, kann Stress vergessen. Man kann laufen wie man möchte, man kann einfach schlendern, man kann schneller gehen, man kann rennen, man kann walken und joggen. Egal wie es einem gefällt, man sollte es aber einfach tun. Gehen kostet kein Geld und ist eine gute Therapie bei Kummer und Sorgen und es macht kostenlos glücklich. Was will man eigentlich mehr? Man kann die Natur bewundern, man kann sie anfassen, man kann sie riechen.

Man kann tolle Dinge berühren und man wird sich immer mehr an die Natur gewöhnen und diese anfangen zu lieben. Sie gibt es kostenlos, anders als das Kino, die Bar oder andere Dinge. Warum dann nutzt man sie nicht mehr? Wollen doch alle Menschen gesund sein, somit wird es auch Zeit, etwas zu unternehmen, den inneren Schweinehund sollte man überwinden und einfach raus in die Natur gehen!