Kinderzimmer perfekt und mit System einrichten

Kinder sind ganz toll, keine Frage und alle Eltern lieben ihre Kinder und wollen für die Kleinen nur das Beste. Aber es gibt doch durchaus Momente, wo man verzweifelt, wo man an die Decke gehen könnte und wo man Lust hat, das ganze Spielzeug einfach nur in die Tonne zu werfen. Das sollte man natürlich nicht tun, denn Spielzeug ist teuer, aber man sollte das Kinderzimmer besser einräumen. Man sollte dabei viele Regale an die Wand bringen und zwar so, dass die Kinder nicht an die Regale kommen.

Schränke, an denen die Kinder im Kinderzimmer nicht sollen, weil sie einfach nicht teure Spiele verschludern sollen, kann man mit Kindersicherungen versehen. Leider ist es so, dass dann Puzzleteile fehlen, eine Ente von einem Spiel oder anderes. Kinder meinen das absolut nicht böse, machen aber viel weg und dafür sind so manche Spielzeuge einfach zu teuer. Richtig schlimm ist das mit Brettspielen und mit Legosteinen. Daher sollte man diese ruhig verschließen und braucht auch deshalb kein schlechtes Gewissen haben. Man sorgt dafür, dass die Kinder mehr Ordnung halten, dass man teures Spielzeug nicht suchen muss und weniger Arbeit hat. Kindersicherungen kosten nicht die Welt, sind schnell angebracht und so müssen die Kinder fragen, wenn sie an das Spielzeug wollen.

So haben die Eltern ein Auge darauf und können die Kinder daran erinnern, die Spielsachen beieinander zu halten. Oder man gibt den Kindern gleich nur ein Brettspiel und erlaubt dann erst ein neues Spiel, wenn das andere vollständig wieder in den Schrank kommt. Schnelle und einfache Regeln, die das Leben einfacher machen und die gleichzeitig dafür sorgen, wenn die Eltern sich auch immer daran halten, dass die Kinder gut mit ihren Sachen umgehen!