Stylische Multimedia Wohnzimmer PC´s im Preisvergleich

Multimedia im Wohnzimmer – für die meisten Menschen heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Nun wäre es doch auch noch super, alle multimedialen Komponenten miteinander zu verbinden – und zwar über einen “Wohnzimmer PC”. Damit lassen sich alle Elemente im Wohnzimmer, wie zum Beispiel DVD-Recorder, Fernseher und Anlage von einem Punkt aus kontrollieren. Etwas schwierig doch auch am funktionellsten ist ein Wohnzimmer PC Marke Eigenbau.

Da die Optik gerade im Wohnzimmer nicht zu kurz kommen darf, gibt es diverse ansprechende Gehäuse, um die nötige Hardware schön zu verpacken. Leider ist nun nicht jeder Mensch so technisch versiert, um einen Wohnzimmer PC selbst zusammenstellen zu können. Natürlich können die Mediacenter auch gekauft werden, zum Beispiel das Shuttle Media Center M1000 für ca. 1700 Euro. Mit der neuen Viiv-Technologie von Intel scheinen die multimedialen Komponenten endgültig zu verschmelzen – und die Windows XP media Edition abzulösen. Allerdings ist die Verbreitung von Viiv noch nicht allzu weit fortgeschritten und wird wohl noch einige Zeit dauern. Viele verstehen unter Wohnzimmer PC auch schlicht und ergreifen einen Rechner, mit dem sie über den Fernseher surfen können und nur das Keyboard bedienen müssen – oft zu sehen im TV Shop und attraktiv wirkend auf ältere Menschen.

Diese Geräte sind jedoch überteuert, sind wenig funktionell und langsam. Für Menschen, die mit dem Rechner arbeiten wollen, denkbar ungeeignet. Wenn Sie auf Design weniger Wert legen, können Sie den Traum von der Kombination Ihrer Multimediageräte vielleicht mit einem alten Laptop realisieren – den man sich ja zur Not auch an die Wand hängen kann. (bo)