Risiken und Nebenwirkungen bei Impfungen von Kindern

Im Moment ist die Impfung wieder ein sehr großes Thema, denn alleine in Deutschland gibt es sehr viele Masernfälle bei den Kindern und zum Teil auch bei Erwachsenen. Warum dies so ist, ist kein großes Geheimnis- die meisten Eltern verweigern die Impfung. Nun gibt es große Diskussionen, denn viele Menschen sind der Meinung, dass Kinder auf jeden Fall geimpft werden sollten. Aber noch gibt es kein Gesetz dazu und somit können die Eltern frei entscheiden, ob Sie für oder gegen die Impfung sind.

Bei vielen Impfungen sind die Nebenwirkungen und Risiken leider nicht gerade gering und aus diesem Grund weigern sich viele Eltern. Da können die Ärzte eine Impfung noch so sehr empfehlen, es ist eigentlich verständlich, dass Eltern ihrem Kind nicht absichtlich schaden wollen. Anderseits ist es natürlich so, dass die Impfungen auch ohne Probleme verlaufen können und dies in der Tat auch oft tun. Die geimpften Kinder sind in dem Fall vor Krankheiten geschützt und man muss sich dann später keine Sorgen machen, dass die Krankheit für ein Kind böse enden kann. Auch hier kann man niemanden zwingen, ein Kind impfen zu lassen.

Was wirklich wichtig ist, dass man einen Kinderarzt hat, den man voll und ganz vertrauen kann und der auch wirklich alle Risiken und Nebenwirkungen aufzählt und seine Patienten, besser gesagt die Eltern perfekt berät. Auch im Internet kann man sich informieren und muss so immer abwägen, ob die Impfung nun von Nutzen ist oder dem Kind mehr schaden kann. Vielleicht hilft es ja, dass zum Glück die wenigsten Kinder mit Nebenwirkungen der Impfungen zu kämpfen haben und man ihnen eher mit der Impfung hilft. Letzten Endes ist es aber egal, was ein Kinderarzt sagt, was die Medien sagen oder die Leute um einen herum.

Man selbst muss vertreten können, dass man ein Kind impfen lässt. Anderseits muss man aber auch vertreten können, wenn man dies nicht tut. Manchmal haben es Eltern nicht leicht und wie man es macht, ist es in Augen anderer Personen eh immer falsch. Hier braucht man klar ein dickes Fell, denn es heißt immer, warum machst Du das oder aber auch: Warum machst Du das nicht? Oft wird man auch als Rabeneltern bezeichnet, was auch immer man tut. Aber man wird immer für seine Kinder eine gute Entscheidung treffen und macht es richtig, wenn man sich diese nicht vorschreiben lässt!